Agile Ansätze als Zauberformel für schlankes Projektmanagement?

Agilen Themen sind in aller Munde. Ganz offensichtlich suchen viele Projektleiter nach Wegen, die eigenen Projekte schlanker und flexibler zu gestalten – vielleicht auch mit der Hoffnung, die Zauberformel zu finden um den ganzen organisatorischen „Overhead“ einzusparen.

Tatsächlich ist Projektmanagement  in manchen Konzernen zu einem riesigen bürokratischen Monster geworden. Durch die vielen Formulare und Genehmigungsschritte kommen Projekte nur langsam voran. Es wundert nicht, wenn diese Projektleiter erzählen, dass ihre Projekte trotz der PM-Prozesse erfolgreich waren. Hier ist eine Abspeckkur und Verschlankung angesagt.

Andere Unternehmen haben noch wenig definierte Prozesse und Abläufe. Die Angst ist, dass Projektmanagement zu einem Bürokratiemonster ausarten könnte, sobald man damit beginnt Abläufe zu definieren und zu standardisieren. Wie schafft man hier den Spagat? Wir empfehlen die agile Vorgehensweise für die Einführung und Optimierung des Projektmanagements zu wählen. „Nur so viel wie nötig und verkraftbar, so wenig wie möglich“ heißt das Prinzip.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Arbeiten Sie agil oder klassisch oder nutzen Sie eine Kombination aus beiden Ansätzen?

Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erfahrungen. Wir sind gespannt!

Virtuelle Trainings

So fern und doch nah?

Angesichts der zunehmenden Virtualisierung – auch im Projektalltag – nimmt die Popularität von Online-Seminaren weiter zu. Trainings-Tools haben sich die letzten Jahre weiterentwickelt und sind deutlich besser und komfortabler geworden.

Aber wiegt eine mögliche Kostenersparnis wirklich die soziale Komponente in Präsenzseminaren auf? Sind virtuelle Seminare für alle und jedes Thema geeignet?

In unserer Übersicht „Virtuelle Seminare vs. Präsenzseminare“ haben wir alle Vor- und Nachteile gegenübergestellt.

Natürlich interessiert uns auch Ihre Meinung! Welche Erfahrung haben Sie gemacht? Worauf liegt Ihr persönlicher Fokus?

Ein Fall für mich?

Offenes Seminar oder Inhouse-Schulung?

In Beratungsgesprächen taucht immer wieder genau diese Frage auf. Um Ihnen die Entscheidung leichter zu machen, möchte ich heute auf die jeweiligen Vorteile eingehen:
Offene Seminare – Blick über den Tellerrand

  • Teilnehmer profitieren von der Erfahrung anderer und können über den Tellerrand des eigenen Betriebes schauen.
  • Die Teilnehmer lernen voneinander, bekommen eine andere Sichtweise, neue Horizonte werden eröffnet.
  • Im Laufe eines (modularen) Seminars wächst die Seminargruppe zu einem Projektleiter-Netzwerk zusammen, in dem sich die Kolleginnen und Kollegen auch lange nach dem Seminarende noch gegenseitig unterstützen.
  • Wunderschönes Ambiente in unserem Seminargebäude mitten im Grünen, umgeben von Wiesen und Feldern. Gerade im Sommer können wir viele unsere Workshops im Garten durchführen. Das ist eine Möglichkeit, die den meisten typischen Seminarhotels fehlt.
  • Kleine Lerngruppen
  • familiäre Athmosphäre
  • Lehrgerechte Umgebung ohne Unterbrechungen durch Kollegen oder dringenden Aufgaben.
  • Bei Anmeldung von 3 oder mehr Teilnehmern erhalten Sie 10% Rabatt auf den Seminarpreis.

Firmeninterne Seminare – für Sie maßgeschneidert

  • Individuelle Abstimmung von Seminarinhalt, Termin, Ort und Dauer
  • Spezielle Anpassung der Inhalte an Ihre Projektmanagement-Prozesse und Unternehmensphilosophie.  So garantieren wir einen optimalen Transfer in die Praxis.
  • Wir haben für unsere Kunden eine feste Zuordnung von 1 bzw. 2 Trainern, um die Kontinuität und Qualität der Trainingsmaßnahmen sicher zu stellen.
  • Auf Wunsch passen wir auch gerne unsere Schulungsunter­lagen auf Ihre unternehmensspezifischen Themen an.
  • Diskussionsbeiträge, Fragen und Fallbeispiele kommen aus Ihrem Unternehmen und haben damit für alle Teilnehmer einen direkten Praxisbezug.
  • Schaffung eines besseren Verständnisses unter den Mitarbeitern nach dem gemeinsamen Besuchs eines Seminars.
  • Ohne fremde Zuhörer können Versäumnisse und Defizite Ihres Unternehmens offen angesprochen werden.
  • Wir kommen zu Ihnen: Neben der Zeitersparnis fallen für Ihre Mitarbeiter keine Hotel- und Reisekosten an.
  • Ab 5 Teilnehmern lohnt sich ein firmeninternes Seminar.

Natürlich sind wir gespannt welche Erfahrungen Sie gemacht haben? Welche Variante ist Ihr Favorit? Wir sind gespannt!

Erfolg im Team!

Wer zusammen arbeitet, multipliziert!

Das Ergebnis guter Teamarbeit ist mehr als die Summe der Einzelleistungen. Da ist sich unsere Trainerin Anke Kier sicher.

Aus dem Mannschaftssport ist Teamarbeit nicht wegzudenken. Nur wenn alle an einem Strang ziehen, kann das Ziel erreicht werden.

Das dies in der Praxis gar nicht so einfach ist, da sind sich Projektleiter und Teammitglieder einig. Bereits beim Kickoff-Meeting können die Weichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Team gelegt werden, erzählt Frau Kier in Interview.

Was sind Ihre Faktoren für ein erfolgreiches Team? Welche Rolle spielt der Projektleiter aus Ihrer Sicht?

Wo drückt Sie der Schuh? Worauf ist 2014 Ihr Fokus?

Durch unsere Seminare und Beratungsaufträge sind wir am Puls der Zeit und passen unsere Projektmanagement-Seminare kontinuierlich an neue Bedürfnisse an. Auch für 2014 arbeiten wir an neuen Themen für Sie. „Projekte ohne Projektteams“ sei hier als Schlagwort genannt.

Projektleiter stehen zunehmend vor der Herausforderung geeignete Projektteams zusammenstellen. Knappe personelle Ressourcen und viele zeitgleich zu bewältigende Projekte tragen zusätzlich zu dieser Situation bei. Zu diesem Thema werden wir konkrete Lösungsansätze zur Diskussion stellen.

Wo drückt Sie der Schuh? Welche Themen interessieren Sie? Wir freuen uns über Ihr Feedback und auf den Austausch mit Ihnen.

 

 

Hongkong und Haiterbach – Projektmanagement für alle Fälle

„Wir Deutsche sind zuverlässig, pünktlich und sehr sachlich.“ Kennen Sie solche Pauschalurteile? Ebenso geht es uns mit anderen Kulturen. Daraus können Missverständnisse entstehen, die den Erfolg von internationalen Projekten gefährden.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Interessante Ereignisse oder lustige Begebenheiten? Lassen Sie uns teilhaben an Ihren Erfahrungen!

Für erfahrene Projektleiter: Tipps und Kniffe aus der Praxis

Ergänzend zum Start unseres Seminar-Specials „Supervision für Projektleiter“ geben Ihnen unsere erfahrenen Trainer und Berater Hilfestellungen in herausfordernden Situationen.

Haben Sie in komplexen Projektsituationen das Gefühl auf der Stelle zu treten? Fehlen Ihnen im Projektalltag Ideen für alternative Vorgehensweisen?

Nutzen Sie unseren Expertenrat und profitieren Sie von wirkungsvollen Tipps und  praxisnahen Lösungsansätzen!